Luftbild eines Gebäudes im Wohnpark Luftbild eines Gebäudes im Wohnpark

Familiär umsorgt, intensiv gepflegt

Die intensivmedizinische Wohngemeinschaft ist – anders als in einem Krankenhaus – eher familiär angelegt: Wenn Betroffene temporär oder dauerhaft nicht mehr ohne fremde Hilfe leben können, bieten wir ihnen ab dem 01.07.2024 hier individuelle Betreuung mit einem Höchstmaß an Selbstbestimmung, Lebensqualität und Würde.

Bei uns in guten Händen

Inbetriebnahme unserer Einrichtung voraussichtlich zum 01.07.2024!

Unser speziell ausgebildetes Team pflegt und versorgt Patientinnen und Patienten u.a. mit folgenden Krankheitsbilder:

  • Chronisch obstruktive pulmonale Dysregulation (COPD)
  • Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)
  • Wachkoma-PatientInnen
  • traumatische Erkrankungen z. B. nach schweren Unfällen/Hirnschäden
  • Ateminsuffizienz
  • Muskeldystrophie
  • Guillain-Barré-Syndrom

Überblick Leistungen Intensivpflege:

  • Wundversorgung
  • Überwachung (Monitoring)
  • Alle pflegerischen Maßnahmen im Bereich Körperpflege, Ernährung, Bewegung und Mobilität
  • Professionelle Durchführung der non-invasiven und invasiven Beatmung
  • Vorbereitung/Entwöhnung von der Beatmungsmaschine / Unterstützung bei der prolongierten Weaning
  • endotracheales Absaugen
  • Palliativmedizinische Versorgung
  • u.v.m.

Wir garantieren rund um die Uhr die erforderliche medizinische Versorgung und den vollen Einsatz unserer Fachkräfte. Bei Fragen oder für eine ausführliche Beratung sprechen Sie uns gerne an.

Dürfen wir weiterhelfen?

Simona-Antoanela Klimiuk

Simona-Antoanela Klimiuk

Pflegedienstleitung Intensivpflege

Beauftragter für Medizinproduktesicherheit

Intensivpflege: Häufig gestellte Fragen

Die Wohnungen werden möbliert übergeben und können mit eigenem Mobiliar ergänzt werden, um das neue Zuhause mit vertrauten Dingen einzurichten.

Das Leben findet in einer kleinen gemeinschaftlichen Gruppe mit professioneller Unterstützung statt. Es wird gelebt wie zuhause – gelacht, geweint, ferngesehen, gespielt, zusammen gekocht, gegessen und Besuch empfangen.

Als professioneller Anbieter übernimmt neio die Betreuung, Behandlung sowie die pflegerische Versorgung der Bewohnerinnen und Bewohner und ist jeder Zeit Ihr Ansprechpartner: 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr.

Sollten wir gemeinsam eine Möglichkeit erkennen, dass Sie ohne Intensivpflege, Tracheostoma oder Beatmungsgerät leben können, begleiten wir Sie umgehend auf dem Weg der Entwöhnung.

Unsere Wohngemeinschaft kann und soll den Mitgliedern ein sicheres Umfeld geben, so dass sie auch der letzte Lebensort sein kann. Eine Verschlechterung des Gesundheitszustands ist kein Grund auszuziehen, denn unser Angebot ist gerade durch die einfühlsame, professionelle Betreuung als Ort der Sicherheit und Geborgenheit bis zum Lebensende angelegt.

Im Gegensatz zur stationären Versorgung haben Sie weiterhin die Möglichkeit, Verantwortung zu übernehmen und die Beziehung zu ihrem Angehörigen so weiterzuführen, wie es ihrer Familientradition entspricht. Sie besuchen ihre/n Angehörige/n so oft, solange und wann Sie möchten.

Unsere Wohngemeinschaft für außerklinische Intensiv- und Beatmungspflege richtet sich an Erwachsene, die aus medizinischen Gründen aufgrund einer Erkrankung oder eines Unfalls einer Überwachung und/oder Interventionsbereitschaft und damit einer intensivpflegerischen Versorgung bedürfen. Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an.